Kirchtürme

Kirchtürme Bad Grund und Wildemann

Osterlachen

 

Eigentlich hatte ich beabsichtigt, meine Gedanken zu Ostern, dem Fest der Auferstehung des Herrn und damit dem höchsten Fest der Christenheit (o h n e  Auferstehung  k e i n e  Kirche!) einen Witz voranzustellen – in guter alter Tradition des Osterlachens. Aber danach ist mir so gar nicht zumute.

Natürlich werde ich heute Abend in der Osternachts-Feier sowie morgen und übermorgen an den Feiertagen und auch bei den Andachten in der Osterwoche wieder den Auferstandenen verkündigen. Aber ich kann es nur tun als Realist: Denn immer noch leiden und sterben Menschen – in Kriegen und unter Unrechtsregimen, in Hungergebieten und bei Naturkatastrophen, bei Terroranschlägen und Verkehrsunfällen, aber auch in Kliniken, Hospizen, Pflegeheimen und zu Hause … Und jetzt haben wir ganz aktuell ein weiteres Unglück: Die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre Dame brannte aus …  Und doch gibt es bei diesem schrecklichen Unglück Zeichen der Hoffnung! Das goldene Kreuz über dem Altar – Symbol des Auferstandenen – sowie der Altar blieben unbeschädigt, wie auch andere Kunstgegenstände des Glaubens und der Andacht heil geblieben sind. Eine Parallele zu der im Krieg völlig zerstörten und vor 14 Jahren wieder aufgebauten Dresdener Frauenkirche, in deren Trümmerresten der Altar unversehrt erhalten blieb.

Für mich  österliche Zeichen: Menschen sollen auch in diese Kirchen noch hineingehen können und Sonntag für Sonntag den Auferstandenen feiern, der am ersten Ostern den Frauen am leeren Grab und den verängstigten Jüngern durch den Engel ausrichten ließ: „Er wird vor euch hergehen nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen!“ Ein Versprechen auch für Sie und mich: Auf unseren jeweiligen Wegen – den leichten wie den kummervollen – ist der Auferstandene schon immer uns vorausgegangen. Für mich Hoffnung ihn mit seiner Hilfe und seinem Segen zu begegnen.

Und deshalb zum Schluss nun doch noch das Osterlachen: Die Religionslehrerin fragt: „Na, wer war denn Ostern in der Kirche und wie hat es euch gefallen?“ Darauf Fritz: „O, stinklangweilig, der Pfarrer hat so lange gepredigt.“ Theo: „Die eintönige Musik ist echt nicht so mein Ding.“ – Dann meldet sich Julia begeistert zu Wort: „Ich fand es ganz toll. Die Leute haben ständig gesungen: Hallo Julia, hallo Julia, hallo Julia!“

Ein fröhliches Oster-Halleluja, gesegnete frohe Ostern und den Segen, den Frieden und die Freude des Auferstandenen

Michael Henheik, Pastor für die Gemeinden Bad Grund und Wildemann

 

Hinweis: Es wurde für diesen Tag noch keine Tageslosung angelegt!

Pfarramt

Pastor Michael Henheik

Tel.: 05327 8388-0
Fax: 05327 8388-12

Pfarramtssekretariat

Geöffnet dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr und donnerstags von 15:00 bis 17:00 Uhr

Claudia Hüttig

huettig

Tel.: 05327 8388-0
Fax: 05327 8388-12

Markt 21
37539 Bad Grund

Pfarramtssekretariat Wildemann

Ich bin dienstags von 11:00 bis 12:00 Uhr für Sie da!

Sieglinde Vollbrecht

Tel.: 05323 6173
Fax: 05323 84577

Innerstestraße 11
38709 Wildemann