Aktuelles

Bergbautradition in der Bergstadt

Schachtfest am 1. Mai am Bergbaumuseum Schachtanlage Knesebeck


Die Bergbautradition wird in der Bergstadt Bad Grund nicht nur mit einem stets gut besuchten Bergdankfest am Leben erhalten, zu dem auch über die Grenzen Niedersachsens hinaus Knappenvereine gern kommen. Auch das Schachtfest am 01. Mai ist zur Tradition geworden. Nach der Schließung des Erzbergwerks Bad Grund im Jahre 1993 hat es sich der Förderverein Bergbaumuseum zu eigen gemacht, mit einem Schachtfest an die über Jahrhunderte lange Bergbautätigkeit in Bad Grund zu erinnern und mit diesem fest an die früheren gern besuchten sommerlichen Schachtfeste auf der Wiemannsbucht und später im Teufelstal anzuknüpfen.

Wie in jedem Jahr wurde das Schachtfest auch diesmal mit einer bergmännischen Andacht eröffnet. In der Maschinenhalle der Schachtanlage gestaltete Pastor Michal Henheik die Andacht mit Gebet und Liedern aus dem „Oberharzer Schichtsegen“ und ging in seiner Predigt auf die Bergbautradition Bad Grunds ein, verknüpft mit dem zum Nachdenken anregenden Gedanken: Was bedeutet uns der Glaube an Gott. Der Pastor brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass nicht nur Besucher aus Bad Grund und Umgebung, sondern auch wieder  zahlreiche Gäste des Kurortes gekommen waren. (ps)